Wir trauern um unseren lieben Kollegen Martin Widemann. Er hat den Kampf gegen die schwere Krankheit am 26. April 2022 verloren, mit nur 51 Jahren. 

Martin Widemann kam 1995 als junger Praxislehrer an die Bergheidengasse. 2012 wurde er Fachvorstand für die Praxis-Kolleginnen und -Kollegen im Tourismuszweig unserer Schule. In dieser Funktion war Martin auch als Mitglied der schulinternen Steuergruppe wesentlich an der Weiterentwicklung der Bergheidengasse beteiligt.

Er war einer, der es immer noch besser machen wollte, einer der vor neuen Ideen nur so sprühte. Wer immer die Chance hatte ein Weinseminar bei ihm, dem Sommelier, zu machen, hat auch seine mitreißenden pädagogischen Fähigkeiten kennen gelernt. Man verstand bei dieser Gelegenheit sehr rasch, warum er so ein charismatischer Lehrer war. 

Generationen von Schülern und Schülerinnen hat Martin ausgebildet. Er hat Talente erkannt und gefördert, er hat die besonders Begabten für Wettbewerbe vorbereitet und ihnen das Selbstbewusstsein für diese Herausforderung mitgegeben. Mit vielen Absolventen und Absolventinnen der Bergheidengasse verband ihn eine tiefe Freundschaft. Der Kreis jener, die um ihn trauern ist riesengroß.

Martin Widemann hat die Bergheidengasse maßgeblich mitgestaltet und geprägt. Seine Tätigkeit an der Schule wird nachwirken. 

Wir trauern um dich Martin und wir trauern mit deiner Familie! Die Bergheidengasse hat mit dir einen lieben Kollegen, einen innovativen Fachvorstand, vor allem aber einen wunderbaren Menschen verloren. 

Lebe wohl, Martin!

Für alle die nicht die Möglichkeit haben, sich persönlich in unser Kondolenzbuch einzutragen, gibt es die Möglichkeit online hier im Kommentarfeld eine Abschiedsnachricht zu hinterlassen. Wir werden diese Einträge ausgedruckt dem offiziellen Kondolenzbuch beilegen. 

Kondolenzbuch

Wenn Sie eine Veröffentlichung auf der Homepage nicht wünschen, ergänzen Sie das bitte in Ihrem Kommentar!