Dein Weg in die Bergheidengasse!

Dein Weg in die Bergheidengasse!

Dein Sprungbrett in die Zukunft! Du suchst eine weiterführende Schule, die dir viele Möglichkeiten für dein Berufsleben nach der Matura bietet? Dann solltest du dir folgende Termine in deinen Kalender notieren:

Tag der Wiener Schulen an der Bergheidengasse

Mittwoch, 5. Oktober 2022, 9.00-13.00 Uhr

Ein Team von Schüler:innen und Lehrer:innen steht dir zur Verfügung, erklärt unsere Ausbildungsschwerpunkte und zeigt dir die Schule bei einer kleinen Führung.

Tage der offenen Tür an der Bergheidengasse 

Donnerstag, 13. Oktober 2022 – 11.00-17.00 Uhr

Freitag, 14. Oktober 2022 – 10.00-17.00 Uhr

Wir präsentieren dir im Festsaal der Schule alle Zweige und Schwerpunkte mit eigenen Ständen. Im gesamten Haus werden Projekte vorgestellt und du bekommst einen Einblick in den Praxisunterricht (Küche, Service) mit all den Zusatzausbildungen (Kaffeekenner:in, Sommelier, Barkeeping usw.), die du machen kannst. Unsere Guides führen dich und deine Eltern durch das Haus und erzählen von ihrem eigenen Schulalltag in der Bergheidengasse.

ZOOM-Meeting Bergheidengasse

Freitag, 13. Jänner 2023 ab 15.00 Uhr

Wir können es auch virtuell. Solltest du keine Zeit gehabt haben, im Oktober bei uns vorbeizuschauen oder es sind noch Fragen aufgetaucht, kannst du bei unserem ZOOM-Meeting am Freitag, 13. Jänner dabei sein. Den Teilnahme-Code veröffentlichen wir hier in diesem Blog-Beitrag. Stay tuned!

Individuelle Führungen durch das Schulhaus mit Anmeldung

Wir werden ab 2022/23 auch individuelle Führungen durch die Schule anbieten. Die Termine, an denen wir diesen Service anbieten können, folgen Ende September 2022 hier in diesem Blog-Beitrag. 

Wir freuen uns auf deinen Besuch in der Bergheidengasse!
Lebe wohl, Martin!

Lebe wohl, Martin!

Der Familie von Martin Widemann ist es ein Anliegen, sich zu bedanken: für die große Anteilnahme und auch für die Spenden, die der Ausbildung seiner kleinen Tochter Klara gewidmet sind.

Wir trauern um unseren lieben Kollegen Martin Widemann. Er hat den Kampf gegen die schwere Krankheit am 26. April 2022 verloren, mit nur 51 Jahren. 

Martin Widemann kam 1995 als junger Praxislehrer an die Bergheidengasse. 2012 wurde er Fachvorstand für die Praxis-Kolleginnen und -Kollegen im Tourismuszweig unserer Schule. In dieser Funktion war Martin auch als Mitglied der schulinternen Steuergruppe wesentlich an der Weiterentwicklung der Bergheidengasse beteiligt.

Er war einer, der es immer noch besser machen wollte, einer der vor neuen Ideen nur so sprühte. Wer immer die Chance hatte ein Weinseminar bei ihm, dem Sommelier, zu machen, hat auch seine mitreißenden pädagogischen Fähigkeiten kennen gelernt. Man verstand bei dieser Gelegenheit sehr rasch, warum er so ein charismatischer Lehrer war. 

Generationen von Schülern und Schülerinnen hat Martin ausgebildet. Er hat Talente erkannt und gefördert, er hat die besonders Begabten für Wettbewerbe vorbereitet und ihnen das Selbstbewusstsein für diese Herausforderung mitgegeben. Mit vielen Absolventen und Absolventinnen der Bergheidengasse verband ihn eine tiefe Freundschaft. Der Kreis jener, die um ihn trauern ist riesengroß.

Martin Widemann hat die Bergheidengasse maßgeblich mitgestaltet und geprägt. Seine Tätigkeit an der Schule wird nachwirken. 

Wir trauern um dich Martin und wir trauern mit deiner Familie! Die Bergheidengasse hat mit dir einen lieben Kollegen, einen innovativen Fachvorstand, vor allem aber einen wunderbaren Menschen verloren. 

Lebe wohl, Martin!

Für alle die nicht die Möglichkeit haben, sich persönlich in unser Kondolenzbuch einzutragen, gibt es die Möglichkeit online hier im Kommentarfeld eine Abschiedsnachricht zu hinterlassen. Wir werden diese Einträge ausgedruckt dem offiziellen Kondolenzbuch beilegen. 

Kondolenzbuch

Wenn Sie eine Veröffentlichung auf der Homepage nicht wünschen, ergänzen Sie das bitte in Ihrem Kommentar!

Wir plaudern gerne mit Ihnen!

Wir plaudern gerne mit Ihnen!

Wenn schon nicht live, dann wenigstens virtuell! Keine Frage: Inzwischen haben wir durch unsere virtuellen Tage der offenen Tür schon Übung darin. Es macht uns Freude mit unseren Besucher:innen zu plaudern.

Für alle, die sich davon überzeugen möchten und noch gerne einen Gesprächstermin hätten oder noch weitere Fragen zur Schule bzw. zu einem Schwerpunkt haben, stehen wir gerne weiterhin zur Verfügung. Für allgemeine Fragen oder einen Überblick über die Schule, einfach ein Mail an silvia.pointner@bergheidengasse.at schreiben.

Vereinbaren Sie einen individuellen Gesprächstermin!

Es ist schon ziemlich sicher, welcher Schwerpunkt es werden soll, es gibt aber noch ein paar Fragen zu Details? Sie können mit uns direkt ein individuelles TEAMS-Gespräch vereinbaren oder per Mail Fragen stellen. Einfach eine E-Mail-Nachricht an unsere Schwerpunktbereichsleiter:innen senden. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Zusätzliches Informationsmaterial

Unsere Infomappe enthält nicht nur alle Infos zu den Schwerpunkten inkl. Stundentafeln. Sie sehen auch, wer im jeweiligen Schwerpunkt unterrichtet und sie finden noch einige Zusatzinformationen kompakt zusammengefasst.

Im Infoblatt „nach der Matura“, geben wir Ihnen einen kurzen Überblick zu den in der Matura inkludierten Lehrabschlüssen, zur Studienberechtigung und zum Weg in die Selbstständigkeit als Unternehmer:in.

Sie haben Fragen zum Praxisunterricht und zur Praxiskleidung? Wir haben für Sie auf der Website Informationen zum Praxisunterricht, inkl. Pflichtpraktika im Sommer und zur Praxiskleidung zusammengestellt. 

Sie wollen einen kleinen Einblick in unseren Schulalltag haben?

Unser Videoteam aus dem 4HTB hat im Rahmen des Schwerpunktunterrichts (Marketing-Management im Tourismus) Videos zum Schulalltag erstellt. Die Ergebnisse finden Sie nicht nur auf YouTube (bzw. hier auf der Website), sondern auch auf Instagram Bergheidengasse und TikTok Official Bergheidengasse

  • Unser Mission-Video ist als humorvoller Einstieg gedacht. 
  • Bergheidengasse daily” zeigt Szenen aus dem Schulhaus und aus dem Unterricht von einem ganz normalen Tag im Jänner 2022. 
  • Das Video „Zusatzqualifikationen“ gibt einen Überblick über die verschiedenen Gastronomie-Zusatzqualifikationen, die man sowohl im Tourismus als auch im Wirtschaftszweig erwerben kann. 

Videos und Social Media-Beiträge wurden von Schüler:innen des Schwerpunktes Marketing-Management (MMIT) im Tourismus im Rahmen des Projektunterrichts erstellt.

Barkeeper-Event? Wir sind dabei!

Barkeeper-Event? Wir sind dabei!

Die Bergheiden-Bar beim Liquid Market Festival

Das Liquid Market Festival ist eine Pflichtveranstaltung für alle, die sich rund um das Thema Bar informieren und natürlich auch Cocktails verkosten wollen. Heuer fand das Event von 2.-4. September 2021 bereits zum sechsten Mal statt. Dieses Mal in den Werkshallen, einem neuen Pop-up-Eventgelände in Simmering. Bei diesem weltweit größten und einzigen Cocktail-Festival dieser Art mixten über 70 Bars an drei Tagen ihre neuesten Kreationen mit und ohne Alkohol. Die Bergheidengasse war beim Liquid Market als erste Schule mit einer eigenen Bar – „Bergheiden-Bar“ – dabei. 

Direktorin Petschning und die Fachvorstände Stöckl und Widemann bei der Bergheiden-Bar

Bergheidengasse-Cocktailkreationen

Unser Team unter Leitung von Manuel Beyerknecht durfte mit den alkoholfreien Spirituosen von „Undone“ in Kooperation mit „Top Spirits/Schlumberger“ eigene Cocktails kreieren. Gemixt wurden die Drinks von den Nachwuchstalenten Jessica Dhaliwal und Ivana Markovic (beide 5HTB, Schwerpunkt MMIT). Die beiden Bartenderinnen konnten nicht nur ihr Können unter Beweis stellen, sondern auch beruflich interessante Kontakte knüpfen und so ihr Netzwerk und das der Bergheidengasse vergrößern. Nächstes Jahr sind wir natürlich wieder dabei. 

Die Ausbildung zum Jungbarkeeper ist in den Tourismusklassen im Lehrplan enthalten. Die externe Prüfung für das WIFI-Zertifikat kann freiwillig abgelegt werden.

Liquid Marketing Wien – Berlin

Mittlerweile wird der Liquid Market neben Wien auch in Berlin veranstaltet. Es ist ein Treffen des Who is Who der heimischen Barszene bei dem die besten Signature Drinks präsentiert werden. Es gibt Verkostungen, Workshops, Streetfood und Musik von DJs. Ab 22 Uhr steigt an allen drei Tagen eine Party mit einem internationalen Line-Up.

Das Liquid Market Festival 2022 findet von 1.-3. September statt

Facebook-Video zum heurigen Liquid Market 

Weitere Infos zu unserem Einsatz bei Manuel Beyerknecht.

Liquid Market 2021 in den Werkhallen
Ganz neu! Fachprüfung 2021

Ganz neu! Fachprüfung 2021

Am 26. April war Fachprüfungs-Start! Der mehrwöchige Prüfungsmarathon, der einmal im Jahr den Schulalltag in der Bergheidengasse bestimmt, wurde wegen Corona völlig neu organisiert. Aber immerhin konnten die Prüfungen – anders als im Vorjahr – stattfinden.

Die Fachprüfung – genauer die „fachpraktische Klausurprüfung“ 

Die 4. Jahrgänge der fünfjährigen Zweige und die 3. Klasse der Hotelfachschule schließen mit der sogenannten „Fachprüfung“ ihre praktische Ausbildung in Kochen und Servieren ab. Für die 5-jährigen Ausbildungszweige ist die erfolgreiche Ablegung der Fachprüfung auch Voraussetzung für den Antritt zur Matura. In der Hotelfachschule ist diese fachpraktische Klausurprüfung Teil der Abschlussprüfung.

Service: Stationenbetrieb statt Gäste-Empfang

Die größte Umstellung gibt es im Serviceteil der Prüfungen. Statt eine Gruppe von vier geladenen Gästen zu umsorgen, absolvieren die Kandidaten und Kandidatinnen einen Stationenbetrieb mit unterschiedlichen Aufgaben im großen, gut durchlüfteten Festsaal der Schule. Natürlich unter Einhaltung von Abstandsregeln und Maskenpflicht. Welche Aufgaben müssen erledigt werden? 

Insgesamt gibt es zehn Stationen:

  • Kaffeezubereitung – Barista
  • Arbeiten in der Bar
  • Weißweinservice
  • Rotweinservice (inkl. Dekantieren und Avinieren)
  • Speisen & Wein (Empfehlungen zu einem vorgegebenen Menü)
  • Aufdecken für ein viergängiges Menü für zwei Personen
  • Trageübung mit mehreren Tellern und Suppenservice
  • Gäste-Kommunikation inkl. Beschwerdemanagement und Verkaufsgespräch
  • Tranchieren eines Hauptgerichtes inkl. anrichten
  • Flambieren eines Desserts inkl. anrichten

Küche: drei Gänge inkl. Warenkorb-Kochen

Beim Prüfungsteil Küche sind ein Hauptgericht und ein Dessert zu kochen. Man erfährt erst kurz davor, was man zugeteilt bekommt. Und wenn das schon für Spannung sorgt, dann ist die Vorspeise der wirklich aufregende Teil der Kochprüfung: man hat einen vorgegebenen Warenkorb und muss bzw. darf daraus etwas Originelles zaubern. Gekocht und angerichtet wird für zwei Personen. Eine Portion ist für den Prüfer bzw. die Prüferin bestimmt, die zweite Portion darf der Kandidat bzw. die Kandidatin selbst verspeisen, wenn sich der Prüfungsstress nicht zu sehr auf den Magen geschlagen hat.

Was sagen die Schüler und Schülerinnen dazu?

Die Aufregung bei den Schülerinnen und Schülern war bereits vor Wochen sehr groß. Immerhin hatte man bereits ab dem Sommersemester des vorigen Schuljahres keinen normalen Praxisunterricht. Obwohl auch Kochen und Servieren während der Lockdownphasen auf Distance Learning umgestellt worden waren, fühlte man sich nicht optimal vorbereitet. Mit Förderkursen wurde in den letzten Wochen vor den Fachprüfungen noch einiges aufgeholt. Der Prüfungsangst-Stress war bzw. ist trotzdem enorm. 

Große Erleichterung ist inzwischen bei jenen Klassen zu verzeichnen, die „ihre Fachprüfung“ erledigt haben.

„Bin erleichtert, dass es vorbei ist! Endlich Zeit zum Durchschnaufen!“ (Marvin)

„Der Stationenbetrieb war echt gut. Nicht so stressig, wie befürchtet und oft hat es sich gar nicht wie eine Prüfung angefühlt.“ (Sophia)

„Angenehme Atmosphäre, nicht zu hektisch und sehr nette und verständnisvolle Prüfer.“ (Julia)

„Es war eine sehr entspannte Atmosphäre bei der Prüfung und ich hab mich ziemlich wohl gefühlt. Nur bei der Vorbereitung hat man gemerkt, dass es doch sehr viel ist und uns die Praxis fehlt.“ (Alex)

„Besser hätte die Fachprüfung meiner Meinung nach nicht sein können“. (Anna)

„Wir waren alle sehr aufgeregt, es war dann nicht so schlimm, wie befürchtet. Die Atmosphäre war recht angenehm.“ (Lena und Marie)

Blubbernde Businessidee Bubblebomb

Blubbernde Businessidee Bubblebomb

Bergheidengasse-Junior Company Bubblebomb

Bergheiden Love & Lavender Dream

Sie heißen Bergheiden Love, Lavender Dream und Shiny Holiday: Die Badebomben der Junior Company des 3HKB 2019/20. Es ist die erste Junior Company der Bergheidengasse, gegründet im Rahmen des Gegenstandes Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement (kurz „Übungsfirma“). Michaela Gerstbach und Sabine Schnabl, beide Lehrerinnen für Rechnungswesen und Betriebswirtschaft, waren die Betreuerinnen dieses erfolgreichen Projekts.

Bubblebomb-Team beim Verpacken in der Übungsfirma

Bubblebomb – eine Junior Company 

Eine Junior Company ist ein reales Unternehmen, das von den Schülerinnen und Schülern geführt wird. Die Finanzierung erfolgt über Anteilseigner, die sich wie Aktionäre, an diesem Unternehmen beteiligen können. Am Ende des Jahres bekommen sie ihren Anteil plus Gewinnanteil wieder ausbezahlt.

Mit dieser Art von Projekt können die Schülerinnen und Schüler die Abläufe in einem realen Unternehmen kennen lernen. Sie müssen Preise kalkulieren, Vorräte einkaufen, Lagerbestände laufend kontrollieren, produzieren, die Buchhaltung führen und Rechnungen bezahlen. Auch Marketing, sowie Personal- und Qualitätsmanagement sind gefordert. Eine Menge Arbeit für einen Gegenstand mit nur drei Wochenstunden! Stressphasen waren damit vorprogrammiert.

Bubblebomb-Team bei der Produktion in der Küche

Junior Company Bubblebomb als Spender

Im ersten Semester lief das Geschäft hervorragend. Im zweiten Semester machte Corona einen Strich durch die Rechnung, es gab es leider einen großen Umsatzeinbruch. 500 Badebomben konnten nicht mehr verkauft werden. 

Die Schülerinnen und Schüler wollten mit ihrer Junior Company nicht nur lernen, wie man ein Unternehmen führt, sie wollten damit auch Gutes tun, ganz im Sinne des Bergheidengasse-Spirits. Sie überzeugten die Anteilseigner davon, dass diese sowohl ihre Anteile als auch ihren Gewinnanteil an die Organisation „JUGEND EINE WELT“ spenden. Diese Don Bosco-Organisation unterstützt benachteiligte Kinder und Jugendliche weltweit unter dem Motto „Bildung überwindet Armut“. Die Bubblebomb Junior Company hat mit beinahe 800 Euro einen Beitrag zu diesem wichtigen Ziel beigetragen.

Bubblebomb-Team am Tag der offenen Tür im November
Bubblebomb-Team am Tag der offenen Tür im November